Diese Webseite nutzt Cookies

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.

Einige dieser Cookies sind technisch zwingend notwendig, um gewissen Funktionen der Webseite zu gewährleisten.

Darüber hinaus verwenden wir einige Cookies, die dazu dienen, Informationen über das Benutzerverhalten auf dieser Webseite zu gewinnen und unsere Webseite auf Basis dieser Informationen stetig zu verbessern.

Straßenbefahrung – Von hochgenauen Stereofotos und vielfachem Nutzen

Stereobild-Befahrungen von Straße, Schiene und Gewässern sind unentbehrlich: Inventar für die Doppik, Zustand für das Erhaltungsmanagement, Visualisierung im Büro, Überprüfung der Widmung, Planung und Projektierung, Fassadentexturierung für 3D-Stadtmodelle und vieles mehr lässt ich damit regeln. Kombiniert mit smarten Webanwendungen und höchster Genauigkeit unterstützen Befahrungen Kommunen und Industrie bei ihren Aufgaben. Und sparen damit viel Geld.

Baummessung im Münchener Olympiapark

Egal, ob 25 oder 4.000 km: Stereobild-Befahrungen begleiten Sie in Ihrem Projektgebiet. Virtuell am Büro-Bildschirm sehen Sie, messen Sie Zentimeter-genau, verstehen Sie, bewerten Sie, entscheiden Sie.

Die Wirtschaftszeitung „Business Geomatics“ berichtete in ihrer Ausgabe vom 23. März 2020 ausführlich über das Verfahren. Aktuell werden z.B. rund 3.600 km Straßen der bayerischen Landeshauptstadt München in Zusammenarbeit mit Hansa Luftbild Partner iNovitas befahren und ausgewertet. Besonders spannend: die Befahrungsbilder dienen zusätzlich der grundlegenden Aktualisierung des städtischen Baumkatasters. Dafür werden 140.000 Straßenbäume hinsichtlich ihrer Größe, ihres Standortes und der Baumscheibe aus den Fotos analysiert.

Gerade der Mehrfachnutzen von Befahrungsaufnahmen kann nicht genug betont werden. Wenn die Bilderdienst-Applikation für die Befahrungsdokumentation dann noch in ein Geoportal wie ExperMaps eingebunden wird, erhöht das die leichte Bedienbarkeit in einer bekannten Softwareumgebung.

Herr Heilemann, Projektleiter Geoinformation der Ibbenbüren-Befahrung, drückt das in seinem Fazit so aus: „Eine Akzeptanz … wird durch die Bereitstellung einer guten Datengrundlage und einer 3D-Visualisierung durch den infra3D-Service erst möglich.“ Der Aussage ist nichts hinzuzufügen.

Nehmen Sie Kontakt zu unseren Fachleuten auf:

Herr Dr. Ralf-Andreas Sembritzki (Vertrieb): per E-Mail oder telefonisch: +49 (0)251 2330-279

zurück
Ansprechpartner

Hans-Christoph Tielbaar

Vertrieb / Marketing
+49 251 2330-173 | E-Mail