Diese Webseite nutzt Cookies

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.

Einige dieser Cookies sind technisch zwingend notwendig, um gewissen Funktionen der Webseite zu gewährleisten.

Darüber hinaus verwenden wir einige Cookies, die dazu dienen, Informationen über das Benutzerverhalten auf dieser Webseite zu gewinnen und unsere Webseite auf Basis dieser Informationen stetig zu verbessern.

Widmungskataster

Um klare Rechtsverhältnisse für das Straßen- und Wegenetz zu schaffen und dessen Nutzung sachgerecht planen zu können, sind Kommunen auf aktuelle Information angewiesen. Doch hier stehen viele Gemeinden und Städte vor großen Herausforderungen: vor allem bei älteren Straßen steht die Eigenschaft „gewidmet/öffentlich“ nicht fest und Gerichte fällen Entscheidungen oft nach ihrer rechtlichen Einstufung. Widmungskataster von Hansa Luftbild schaffen die nötige Rechtssicherheit.

Ein gewachsener Straßenbestand und veränderte Nutzungen der Anliegergrundstücke z.B. durch Baumaßnahmen erzeugen häufig Unklarheiten über die rechtliche Eigenschaft von Straßen und Wegen. Damit ist Streit über die Rechtmäßigkeit von kommunalen Abgaben für Straßenreinigung, Straßenbaumaßnahmen usw. vorprogrammiert. Denn eins ist sicher: nur solche Flurstücke sind gewidmet, deren Flurstücksnummern in einer Widmungsverfügung aufgelistet sind.

Diese Problematik wird dadurch verschärft, dass relevante Dokumente wie Karten, Widmungsverfügungen und Bestandsverzeichnisse verschieden alt sind und teils digital, teils analog und darüber hinaus dezentral vorgehalten werden. Von einer Verknüpfung mit GIS-basierten Straßenkatastern ganz zu schweigen.

Widmungskataster von Hansa Luftbild nehmen Ihnen die zeitraubende Datenrecherche ab und fügen verstreute Information zusammen - gemäß geltenden Verordnungen.

Luftbilder oder Straßenbefahrungen stellen die Grundlage für die unentbehrliche Bestandsaufnahme dar: Angaben zur Nutzung (Fahrbahn, Gehweg, ...) sind ebenso erforderlich wie zur Beschaffenheit (Asphalt, Pflaster, ...). Optional ergänzen wir Merkmale wie Ausstattung und Zustand. Gescannte Dokumente und ungeoreferenzierte Digitalunterlagen werden in Bezug zum Koordinatensystem gesetzt. Den Bestand und die digitalen Altdaten vergleichen wir im GIS anhand des Katasters mit den tatsächlichen Eigentumsverhältnissen.

Anhand einer Ergebnisprüftabelle wird sofort sichtbar, wo Hand-lungsbedarf besteht: z.B. Privatnutzung im gewidmeten Raum, vermeintlich öffentliche Straße auf Privatgrundstück, fehlende Flurstücke in der Widmungsverfügung. Am Ende sind alle Daten im GIS abrufbar, verknüpft, neue Bestandsverzeichnisse und Widmungsverfügungen per Formularautomatisierung erstellt. Die Neuwidmung kann starten.

Ihre Vorteile mit unseren Leistungen

  • Lückenlose Dokumentation Ihres Straßen- und Wegenetzes durch Luftbildanalysen, Straßenbefahrungen oder Vor-Ort-Erkundungen
  • Aktualisierung und automatisiere Neuerstellung von Widmungsunterlagen wie Bestandsverzeichnissen und Widmungsverfügungen
  • Größere Rechtssicherheit für Ihre Kommune durch Klärung der Eigentums- und Nutzungsverhältnisse
  • Schnelle und übersichtliche Bereitstellung der Information im GIS oder Geoportal
Verwandte Dienstleistungen

Bildflüge & Orthofotos

Für Ihren realitätsnahen Blick auf Geländeausschnitte und Oberflächenobjekte

mehr erfahren

ExperMaps

Das intuitive WebGIS zum Management für alle Arten von Geoinformationen

mehr erfahren

Straßenkataster

3D-Befahrung, Bestands- und Zustandserfassung, Pavement Management: Unterhaltungs-Management aus einer Hand

mehr erfahren

Fachkataster für die Doppik

Ob Eröffnungsbilanz oder Fortführung: Fachkataster für Straße und Grün liefern Daten über Be- und Zustand

mehr erfahren
Ansprechpartner

Ralf Sembritzki

Vertrieb
+49 251 2330-279 | E-Mail


Download

zweiseitiger Flyer:
Widmungskataster


News
30.04.2019

Straßenwidmung: Weil stillschweigende Widmung unwirksam ist

Jede Straße ist rechtlich gesehen ein Privatobjekt: solange, bis sie gewidmet wird. Erst durch die Widmung wird die Straßennutzung geregelt, so dass sie z.B. von jedermann genutzt werden darf.

Bei vielen, vor allem älteren Straßen steht die Eigenschaft „gewidmet/öffentlich“ aber nicht fest. Das führt zu einer unklaren Rechtssituation, so dass Verwaltungsgerichte ihre Entscheidungen oft nach der rechtlichen Einstufung fällen. Um hier Verbesserung zu schaffen, gibt es die sog. Widmungskataster.…

mehr erfahren